CBD Öl Wirkung wirkt sich positiv auf viele Symptome aus

CBD Öl – Cannabidiol als Mittel gegen Angstzustände und Depressionen?

CBD Öl Wirkung hat positive Eigenschaften gegen viele Krankheiten und hilft bei Angstzuständen oder Depressionen

Obwohl der Hanf als Heilpflanze schon seit Jahrtausenden genutzt wird, ist er erst jetzt wieder mit seiner Wirkungsweise offiziell in der Alternativen Medizin angekommen. CBD Öl und andere CBD Produkte, die aus der Hanfpflanze gewonnen werden, sind neue Präparate, die sich mittlerweile bei vielen gesundheitlichen Beschwerden bewährt haben. Cannabis Öl kaufen ist einfach über das Internet möglich. Das Cannabisöl enthält nur bestimmte Wirkstoffe der Hanfpflanze, und hat daher nicht die Rauschwirkung, für die Cannabis eigentlich bekannt ist.

Mittlerweile gibt es viele CBD Produkte, die einfach und ohne Rezept angewendet werden können, wie beispielsweise CBD Tropfen. Die CBD Wirkung umfasst ein breites Spektrum. Vor allem bei neural bedingten Schmerzen, bei Ängsten, Unruhezuständen, Migräne und bestimmten neurologischen und psychischen Erkrankungen zeigt das CBD Öl einen positiven Effekt. Nach diesen CBD Öl Erfahrungen wird es deutlich, dass CBD Öl ganz klar dazu beitragen kann, die Lebensqualität zu verbessern. Zudem ist CBD Öl bei richtiger Anwendung nahezu frei von Nebenwirkungen. Nur die positive CBD Wirkung kommt zum Tragen.

Wissenswertes über CBD Öl

Wer Hanföl kaufen will, will natürlich auch wissen, wie es hergestellt wird. Erfahren Sie also jetzt alles über die Produktion von CBD Öl. CDB Öl wird auf der Basis von Hanfsamenöl hergestellt. Diesem Öl wird dann der Wirkstoff Cannabidiol zugefügt, der vorher aus den Blättern und Blüten des Hanfs Cannabis Sativa extrahiert wurde. Bei Cannabis Sativa handelt es sich um den sogenannten Industriehanf, der im Gegensatz zu Cannabis Indica, das als Rauschdroge bekannt ist, nur einen minimalen Anteil des psychoaktiven Wirkstoffes THC enthält. Dieser findet sich vor allem in den Blüten der Pflanze. Damit das CBD Öl kein THC aufweist, darf das Öl nur aus bestimmten Sorten Hanf gewonnen werden. Der Anbau unterliegt strengen Auflagen, und es werden ständige Kontrollen durchgeführt, um den THC Gehalt im CBD Öl unter dem minimalen Anteil von 0,2% zu halten.

CBD Öl weist viele positive Effekte auf, und dies ganz ohne Rauschwirkung, weshalb es sich zur medizinischen Anwendung anbietet. Den Wirkstoff gibt es in Form unterschiedlicher CBD Produkte.

CBD Öl hilft bei Angstzuständen und Depressionen, reduziert oxidativen Stress und Entzündungen, lindert Schmerzen und bietet nachweislich Vorteile gegen Krebs.

Die Herstellung von CBD Öl

Das Hanföl, das als Trägeröl für CBD Öl dient, ist eigentlich Hanfsamenöl, und wird aus den Samen des Hanfs gewonnen. Diese sehen aus wie kleine Nüsse, und werden daher auch Hanfnüsschen genannt. Die Pressung erfolgt kalt und schonend. So bleiben auch all die wichtigen Inhaltsstoffe enthalten. Hanfsamenöl ist besonders für sein ausgewogenes und optimales Verhältnis von Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren bekannt.

Für viele Funktionen im menschlichen Organismus sind diese und andere Fettsäuren aus dem Hanfsamenöl besonders wichtig. Hanfsamenöl gibt es aus Hanfsamen mit und ohne Schale. Der Geschmack des dunkelgrünen Hanföl ist sehr aromatisch. Für die Herstellung von Cannabisöl wird dem Hanfsamenöl dann CBD zugefügt. Dieser Stoff wird durch ein schonendes, spezielles Extraktionsverfahren aus den Blüten und Blättern des Hanfs herausgelöst und verflüssigt. So wird der Wirkstoff für die Anwendung verfügbar gemacht.

Nootropika gibt es etliche, aber was ist zu empfehlen?
Mein absoluter Favorit:

Welche CBD Öl Erfahrungen gibt es ?

Cannabisöl kann bei vielen Beschwerden sehr hilfreich sein. Vor allem hat es sich bei Ängsten und Anspannung bewährt. Die Wirkung auf das Nervensystem bringt eine Harmonisierung, die Ängste auflöst und für Entspannung sorgt. Durch die CBD Öl Wirkung kann die Lebensqualität enorm verbessert werden.

So berichtet ein Anwender davon, vor öffentlichen Auftritten unter starken Ängsten und Nervosität zu leiden, die ihn so einschränkten, dass er Termine absagen musste. Da er keine Beruhigungsmittel oder Psychopharmaka nehmen wollte, entschied er sich dazu, Hanföl zu kaufen und auszuprobieren, was tatsächlich zum Durchbruch bei seinen Problemen führte. Durch die regelmäßige Anwendung von Cannabisöl frühzeitig vor den Auftritten konnte er sich entspannen und angstfrei seine öffentlichen Auftritte absolvieren.

Solltest du dich für weitere Nootropika im Bereich der Alternativen Medizin interessieren, dann schau doch bei unseren Artikeln Ashwaganda und Berberin vorbei.

CBD Öl anwenden – Was spricht dafür?

Cannabisöl hat viele Vorteile in der Anwendung gegenüber Psychopharmaka oder Beruhigungsmitteln auf synthetischer Basis:

  • CBD ist ein reines Naturprodukt
  • Die Anwendung ist einfach
  • Die Dosierung kann individuell ausgetestet werden
  • Es gibt bei sachgerechter Anwendung nur eine sehr geringe Gefahr von Nebenwirkungen
  • Cannabisöl lindert Ängste, Schmerzen und auch die Folgen und Symptome von einigen psychischen und neurologischen Erkrankungen
  • CBD kaufen und CBD bestellen geht einfach und rezeptfrei über das Internet
  • CBD Öl, das in Deutschland verkauft wird, unterliegt strengen Vorschriften, damit es auch tatsächlich frei von THC ist

Die CBD Wirkung

Die CBD Öl Wirkung beruht auf dem Wirkstoff Cannabidiol, der auch mit CBD abgekürzt wird. Dieser ist einer von vielen Wirkstoffen der Cannabispflanze. Sie weisen eine Ähnlichkeit auf mit den körpereigenen Cannabinoiden, die sowohl im menschlichen als auch im Organismus von Säugetieren vorkommen.

Daher kann der Inhaltsstoff der Pflanze auf effektive Art und Weise in das Körpersystem eingreifen. Das endocannabinoide System des Menschen befindet sich im Gehirn, Darm, Nervensystem und auch in den Organen. Der pflanzliche Wirkstoff im Hanföl kann nun hier an zwei spezielle Rezeptoren andocken, sodass dann ein Effekt im Organismus ausgelöst wird. Das Nervensystem wird dadurch harmonisiert, dass die Ausschüttung von Botenstoffen reguliert und optimiert wird. So kommt die CBD Wirkung im Körper zustande, die letztlich dafür verantwortlich ist, dass Ängste gelöst und Schmerzen gelindert werden.

CBD Tropfen kaufen, Canabidiol kaufen, Hanföl CBD

Hanföl – Leicht in der Anwendung

Die Anwendung von CBD Tropfen ist sehr einfach. Am besten entwickelt die CBD Öl Wirkung, wenn es über die Mundschleimhaut in den Organismus aufgenommen wird. Daher nimmt man das Öl oral ein. In der Regel ist das Öl in einer Flasche mit einer Pipette erhältlich, und kann dann genau dosiert unter die Mundschleimhaut aufgetropft werden. Der charakteristische Geschmack des Hanföls ist recht stark und anfangs etwas gewöhnungsbedürftig. Er verfliegt aber nach der Einnahme schnell wieder.

Cannabisöl richtig dosieren

Die Dosierung des Öls ist sehr individuell, und beginnt bei der Auswahl der jeweiligen Stärke. Abhängig von der Schwere der Beschwerden und der individuellen Konstitution wird ein Öl mit 2%, 5%, 10%, 15%, 20% oder 25% ausgewählt. Zu Beginn der Einnahme ist es besser, ein niedrig dosiertes Öl zu nehmen. Die Dosis wird dann durch Testanwendungen herausgefunden. Man nimmt zu Beginn 1 Tropfen täglich für ein paar Tage lang, und achtet genau darauf, wie sich das körperliche und seelische Befinden entwickelt. Die empfohlene CBD-Öl-Startdosis beträgt 4 – 45 mg pro Tag. Auf diesen Beobachtungen aufbauend kann die Dosierung dann erhöht werden, falls es nötig sein sollte.

Die Wirksamkeit lässt unterschiedlich lange auf sich warten. Manchmal kommt es direkt schon nach dem ersten Tropfen zu Verbesserungen, es kann jedoch auch sein, dass die Wirkung länger braucht. Dann sollte man geduldig sein, und dem Körper Zeit geben, auf den Impuls durch das Öl reagieren zu können.

Was es vor der Anwendung zu beachten gibt

Vor der Einnahme von Hanföl gibt es einiges zu beachten. Hier geht es vor allem darum, dass das Öl bei bestimmten Umständen nicht eingenommen werden darf. Dazu gehören die Einnahme von Medikamenten, die Schwangerschaft und die Stillzeit. Grundsätzlich sollte die Anwendung bei bestehenden Erkrankungen mit dem Arzt abgesprochen werden. Auch wenn man sich mit der Einnahme unsicher fühlt, kann ein Gespräch mit einem erfahrenen Arzt oder Heilpraktiker helfen, die Zweifel zu überwinden, ob Cannabidiol das passende Mittel ist.

Bei einer zu hohen Dosis kann es zu einer Überdosierung kommen. Diese macht sich normalerweise durch Übelkeit, Magen-Darm Beschwerden und Schläfrigkeit bemerkbar. Sollte es dazu kommen, setzt man die Einnahme des CBD Öl einfach ab, und wartet bis die Nebenwirkungen vorüber sind.

CBD bestellen und Cannabis Öl kaufen

Wer CBD Öl kaufen möchte, sollte einige Dinge beachten. In der Regel ist Hanföl das Trägeröl für CBD, doch es gibt auch CBD Öl auf Olivenölbasis. Beide Öle eignen sich als Trägeröl, allerdings ist die natürliche Kombination von CBD und Hanfsamenöl für eine gute Wirkung empfehlenswerter.
Das Öl gibt es in unterschiedlichen Verdünnungen, von einem Anteil an 2 % bis hin zu einem 25%igem Anteil an CBD. Die Stärke wird je nach Form und Grad der Beschwerden ausgewählt. CBD kaufen ist auch ohne Rezept möglich. Sie können sich bei Fragen, die beim CBD Öl kaufen, auftauchen können, am besten von einem erfahrenen Anbieter beraten lassen.

Meine Empfehlung für die optimale Leistung des Gehirns!

NooCube Erfahrungsbericht

Die positiven Eigenschaften laut Hersteller:

  • Verbesserte Kozentration und Warnehmung
  • Steigerung des Reaktionsvermögens und der Produktivität
  • Reine, ungefährliche aber trotzdem wirkungsvolle Inhaltsstoffe
  • Kein Koffein, kein Gluten und nicht genmanipuliert
  • Formel entwickelt von den besten Neurobiologen

In meinem Artikel sind alle wichtigen Informationen zum Thema NooCube übersichtlich zusammengefasst:

Berberin - die Heilpflanze gegen Diabetes?

Berberin – eine Heilpflanze mit vielen Anwendungsbereichen

Berberin - der Alleskönner unter den Nootropika?

Berberin ist ein gelbfarbenes Alkaloid, welches sich aus Pflanzen wie der gleichnamigen Berberitze oder der Gelbwurzel gewinnen lässt. In der traditionellen chinesischen Medizin sowie der Ayurveda gilt das Nootropikum, ähnlich wie Ashwaganda, seit Jahrtausenden als verlässliches Heilmittel. Es ist vor allem für seine positive Wirkung in Bereichen wie Cholesterinsenkung, Blutzuckerkontrolle, Herzerkrankungen sowie der Krebsprävention bekannt. Ein weiteres Nootropikum, welches in der Alternativen Medizin zur Krebsprävention eingesetzt wird ist CBD (Cannabidiol) Aufgrund seiner blutzuckersenkenden Eigenschaften wird dieses Nootropikum auch gerne bei Diabetes Typ-2 Patienten eingesetzt.

Welche Nebenwirkungen auftreten können, wo du Berberin kaufen kannst, ob es in Apotheken erhältlich ist und welche erstaunlichen Erfahrungen in den vielen Studien zu diesem Nootropikum gemacht wurden, möchten wir dir in diesem Artikel näherbringen.

Allgemeines zu Berberin…

Viele Menschen haben Probleme damit, im Alltag durchgehend konzentriert und wach zu sein, um ihre Leistungserwartungen zu erfüllen. Besonders zwischen den Mahlzeiten können Müdigkeit und Konzentrationsschwäche zu Schwierigkeiten führen. Ist das bei dir der Fall, solltest du unbedingt weiterlesen, denn Berberin kann helfen, genau diese Alltagsprobleme zu überwinden.
So sind ein höheres Energielevel und bessere Gedächtnisleistung von Nutzern oft berichtete Resultate. Auch wird berichtet, dass Stimmungsschwankungen seltener auftreten. Allgemein zeigt sich, dass es durch die regelmäßige Einnahme zu einem allgemeinen Gefühl der Ausgeglichenheit und Zufriedenheit kommen kann. Dadurch kann die Lebensqualität erheblich gesteigert werden.

Was bewirkt Berberin im Körper ?

Als eine der wenigen nootropischen Ergänzungsmittel sticht das Alkaloid durch seine Fähigkeit, die AMPK (Adenosin-Monophosphat-aktivierte-Protein-Kinase) zu aktivieren, heraus. Dieses Enzym ist verantwortlich für die Regulierung von Lipid-, Glukose- und Energiestoffwechseln und gilt als Hauptsteuerungselement der metabolischen Prozesse im Körper.

Durch die AMPK-Aktivierung wird das Zusammenspiel von Glukose und Insulin im Kohlenhydratstoffwechsel optimiert, was zu einer verbesserten Energiebereitstellung in den Zellen führt. Berberin gilt als entzündungshemmend und anti-bakteriell. Außerdem sorgt es für eine bessere Verdauung und hilft deiner Leber bei der Fettverbrennung und dem Abbau schlechter Fette.

Du willst abnehmen und suchst noch nach den richtigen Nahrungsergänzungsmitteln? Dann solltest du dir Berberin genauer anschauen und dem Nootropikum eine Chance geben, viele schwören bereits darauf!

Aufgrund der vielen positiven Eigenschaften wird Berberin oft als Allrounder unter den Nootropika bezeichnet. Folgend findest du eine Übersicht aller positiven Effekte:

  • hat eine entzündungshemmende Wirkung
  • es verbessert die Verdauung
  • führt zu einer verstärkten Fettverbrennung
  • fördert den Abbau schlechter Fette
  • aktiviert die AMPK
  • wirkt blutzuckerregulierend

Weitere erstaunliche Wirkungen, mit denen du so sicher nicht gerechnet hast …

Viele Menschen leiden unter Gedächtnisproblemen und Konzentrationsschwierigkeiten. Was dich auch interessieren könnte: Wie du deine Konzentration steigern kannst! Eine Studie in Indien hat gezeigt: Lern- und Gedächtnisprozesse verbessern sich durch Senkung des Blutzuckerspiegels und Verringerung oxidativen Stresses. Genau das sind zwei der Hauptwirkungen von Berberin.
Nutzer berichten ebenfalls, dass das Ergänzungsmittel einen antidepressiven Effekt bei ihnen aufweist. Nachforschungen zeigten, dass es im Gehirn zu einer Erhöhung von Noradrenalin, Serotonin und Dopamin kommt. Diese Neurotransmitter sind zuständig für das Glückszentrum und ausschlaggebend für unser Wohlbefinden.

Nootropika gibt es etliche, aber was ist zu empfehlen?
Mein absoluter Favorit:

Besonders positive Erfahrungen bei Diabetis-Typ-2 Patienten

Studien zeigen, dass bei Unterbrechung der AMPK-Aktivitäten ein hoher Blutzuckerspiegel, ungewöhnliche Lipidwerte, Diabetes und allgemein ein Gefühl von Energiemangel auftreten können. Da die Wirkung von Berberin genau diese Prozesse fördert, wirkt es ähnlich wie das altbewährte Arzneimittel Metformin, nur ohne das erhöhte Risiko eines Herzinfarktes. Daher ist Berberin vor allem bei Diabetispatienten beliebt. Falls du also Verwandte oder Freunde hast, die unter Diabetis leiden, kläre sie gerne über Berberin auf!

Berberin - besondere Erfahrungen bei Diabetis Typ-2 Patienten

Erhältlichkeit im Handel und Dosierungsempfehlungen

Berberin kannst du als Tinktur oder in Kapselform als Nahrungsergänzungsmittel im Internet sowie in jeder Apotheke in Deutschland kaufen.
Die Dosierung hängt zwar vom Einzelfall ab, allerdings empfehlen wir dir, dich an eine Dosierung von 900 – 1.500 mg pro Tag zu halten. Weniger ist manchmal einfach mehr. Sinnvoll ist es, die Substanz dreimal täglich bei 300 – 500 mg einzunehmen, am besten mindestens 15 Minuten vor Einnahme einer Mahlzeit.
Um die volle Wirkung von Berberin zu entfachen, solltest du dich mindestens zwei Wochen an diesen Plan halten.

Nebenwirkungen treten bei diesem Nootropikum kaum auf!

Die meisten Menschen, die mit Berberin Erfahrung gemacht haben, haben wenige bis keine Nebenwirkungen erlebt. Wir empfehlen dir trotzdem, mit einer niedrigen Dosierung anzufangen. Die Darmflora muss sich an die Wirkung des Ergänzungsmittels gewöhnen, weshalb leichte Verstopfungen auftreten können. Solltest du in Zusammenhang mit Diabetes bereits blutzuckersenkende Medikamente nehmen, sprich vor der Einnahme mit deinem Arzt. So kannst du wahrscheinlich verhindern, dass es zu einem niedrigen Blutzuckerspiegel kommt.

Meine Empfehlung für die optimale Leistung des Gehirns!

NooCube Erfahrungsbericht

Die positiven Eigenschaften laut Hersteller:

  • Verbesserte Kozentration und Warnehmung
  • Steigerung des Reaktionsvermögens und der Produktivität
  • Reine, ungefährliche aber trotzdem wirkungsvolle Inhaltsstoffe
  • Kein Koffein, kein Gluten und nicht genmanipuliert
  • Formel entwickelt von den besten Neurobiologen

In meinem Artikel sind alle wichtigen Informationen zum Thema NooCube übersichtlich zusammengefasst:

Wirkungseintritt und relaxen mit L-Theanin

L-Theanin – das Nootropikum gegen die Unruhe

Wirkungseintritt und relaxen mit L-Theanin

L-Theanin ist ein extrem vielseitiger und insgesamt noch relativ neuer Stoff. Nicht neu im Sinne von neu entdeckt oder entwickelt – neu im Sinne von „neu“ auf seinem Anwendungsgebiet. Es handelt sich dabei nämlich um eine Aminosäure, die auch selbst im Körper hergestellt werden kann und eng mit GABA – dem Entspannungsstoff – verwandt ist bzw. in diesen Stoff überführt werden kann. Aber nicht nur das… L-Theanin ist in seiner Wirkung extrem vielfältig und Erfahrungen zeigen, dass es sich dabei um einen Wirkstoff mit extremen Potential handelt.

Das haben auch die Nootropika Hersteller gesehen und deshalb zu Hauf L-Theanin in ihre Supplemente gemischt. Nun ist für dich die Frage, ob dieser Stoff tatsächlich den Mehrwert bietet, den die Hersteller versprechen, wie hoch der Wirkstoff dosiert sein sollte und wo du L-Theanin am besten kaufen kannst – diese und noch viele weiter Fragen bekommst du nun hier beantwortet. Übrigens ist eine L-Theanin Wirkstoffkombination besonders sinnvoll – du wirst nicht erraten welche das ist…

Allgemeines zu L-Theanin

Du bist häufig gestresst, empfindest innere Unruhe und wenn du dann mal etwas Entspannung findest, wirst du müde und fällst in einen unruhigen und alles andere als wohltuenden Schlaf. Erfahrungsberichte über die Wirkung von L-Theanin deuten darauf hin, dass dieser Wirkstoff diese – und viele weitere – Probleme lösen kann!

Die wenigsten, die das hier lesen, werden schon mal etwas von dem Stoff Theanin gehört haben. Das ist auch nicht verwunderlich, da er allzu selten nur thematisiert wird. Für alle Menschen, die nicht so gerne Kaffee trinken, aber trotzdem lange wach bleiben möchten bzw. viel zu tun haben, ist schwarzer oder auch grüner Tee die Alternative. Man spricht hier immer davon, dass in diesen Tee-Sorten Koffein enthalten ist – das stimmt auch, aber eben nicht nur. Vorzugsweise in grünem und schwarzem Tee ist auch L-Theanin enthalten.

L-Theanin kann Einfluss auf unterschiedliche Neurotransmitter nehmen, was unter anderem zu einer beruhigenden Wirkung führt. Insgesamt wird somit die Konzentrationsfähigkeit erhöht und gleichzeitig ein Entspannungszustand eingeleitet. Eine sehr seltene Kombination, die durch eine gewisse Synergie noch weiter verstärkt wird…

Synergie: L-Theanin und Koffein

Diese beiden Stoffe werden auch in Smart Drugs sehr gerne kombiniert, da sie einfach zusammen noch besser funktionieren. Viele Menschen trinken am Morgen einen Kaffee, um wach zu werden und sich aufzuraffen. Im ersten Moment mag es sein, dass der Kaffee aufputschend wirkt – durch das Koffein – aber manchmal stellt sich darauf schnell ein etwas zittriges Gefühl ein und die Konzentration schwindet. Ergo: Koffein hat Nebenwirkungen, die unerwünscht und unangenehm sein können.

L-Theanin wirkt diesen Nebenwirkungen entgegen und sorgt dafür, dass du mehr von den positiven Auswirkungen des Koffeins spürst. In Kombination sorgen diese beiden Stoffe also für einen scharfen Fokus und eine lange Konzentrationsspanne – ein echtes Traumpaar.

Diese Kombination bringt eine gewisse Reihe von Wirkungen hervor, die dir zeigen wird, dass es sich lohnt beide Wirkstoffe zusammen einzunehmen:

  • Besser Leistungsfähigkeit (physisch und psychisch)
  • Bessere Laune
  • Verbesserte Aufmerksamkeitslenkung

Nootropika gibt es etliche, aber was ist zu empfehlen?
Mein absoluter Favorit:

Welche Wirkung hat L-Theanin?

Hier gibt es nun eine relativ lange Liste an Wirkungen, die L-Theanin aufweisen kann. Das ist oft von Mensch zu Mensch unterschiedlich und es lässt sich nur schwer allgemein sagen, welche Dosierung, genau welche Wirkung hervorruft. Deshalb solltest du dich langsam herantasten und mit der Zeit selbst herausfinden, welche Dosierung du brauchst, damit sich der gewünschte Effekt einstellt.

L Theanin hat so eine entspannende Wirkung, da es die Alpha-Wellen im Gehirn fördert. Das passiert beispielsweise auch bei Erfolgserlebnissen im Sport oder im Berufsleben. Man fühlt sich gut, ist motiviert, kann seine Arbeit verrichten und hat gleichzeitig noch Erfolg. Auch eine gute Kombination ist L Theanin mit Hericium Erinaceus oder / und Acetyl-L-Carnitin!

Darüber hinaus wird L-Theanin auch eine schützende Wirkung nachgesagt, was damit zu tun hat, dass es die Regeneration der Zellen fördern soll. Dies ist besonders im so genannten Langzeitgedächtnis der Fall und wird durch andere Wachstumsfaktoren begünstigt.

Um es für dich an dieser Stelle etwas übersichtlicher und gemütlicher zu gestalten, haben wir dir eine kleine Liste der Wirkung von L-Theanin zusammengestellt:

  • Reduziert Stress
  • Entspannt dich – aber du wirst nicht müde
  • Wenn du dann doch müde bist, ist dein Schlaf besser
  • Hilft beim Abnehmen
  • Du fühlst dich einfach besser

L-Theanin zur Entspannung

L Theanin Dosierung – wie viel brauchst du?

In den meisten Smart Drugs ist schon eine vorgegebene Menge im Einnahme-Zyklus vorgesehen, sodass du wenig daran verändern kannst. Das ist in diesem Fall auch nicht schlimm, da die Dosierung relativ flexibel ist. Selbst bei hohen Dosierungen läufst du kaum Gefahr, unter Nebenwirkungen zu leiden. Trotzdem macht es Sinn, dass du die Dosierung in deinem Nootropikum objektiv in Relation zu einer normalen Dosierung setzt.

Es ist wiederrum schwer einen festen Wert zu nennen, da es von Mensch zu Mensch verschieden ist, wie viel Wirkstoff er braucht, um eine gewisse Wirkung zu erzielen.

Es gibt Menschen, die schwören darauf, dass sie eine Dosierung jenseits der 500 mg pro Tag benötigen, aber gleichzeitig haben Erfahrungsberichte mit L-Theanin gezeigt, dass auch schon Dosierungen um die 50 mg eine Wirkung erzielen können. Hierbei musst du vielleicht auch abwägen, wie das Kosten zu Nutzen Verhältnis steht und was du wirklich brauchst.

Eine normale Dosierung, die Sinn macht ist 200 mg. Dies ist ein Pauschalwert und du kannst ihn als Referenz nutzen, wobei er keine feste Aussage über die Wirksamkeit macht.

Wie nimmst du das L-Theanin ein?

Natürlich kannst du es über das Trinken von Tee zu dir nehmen, aber im Kontext von Nootropika ist es wahrscheinlicher, dass es in einer Kapsel zusammen mit anderen Wirkstoffen verarbeitet wurde. Das ist aber nicht schlimm, denn das tut der hohen Bioverfügbarkeit keinen Abbruch. Diese wird dadurch bedingt, dass es sich bei L-Theanin um einen Stoff handelt, der auch so im Körper vorkommt. Dementsprechend gut, wird er auch absorbiert.

L-Theanin kaufen

L-Theanin ist ein in Deutschland legaler Stoff, der jedoch nicht als Medikament zugelassen ist. Deshalb wird er von den Herstellern als Nahrungsergänzungsmittel angeboten. Manche Apotheken bieten L-Theanin an, aber dahingehend solltest du individuell nachfragen.

Du findest aber im Internet eine ganze Reihe an Angeboten über die du L-Theanin kaufen kannst. Du solltest hier jedoch etwas vorsichtig sein, da es mittlerweile eine ganze Reihe an Herstellern gibt, die unseriös agieren und nur auf dein Geld aus sind. Hier solltest du in Ruhe die Seriosität eines Herstellers prüfen, um am Ende nicht auf Fake-Produkte reinzufallen.

L-Theanin hat so viele positive Auswirkungen, sodass es wirklich schade wäre, wenn du diese verpasst, nur weil du dich für ein minderwertiges Produkt entschieden hast.

Meine Empfehlung für die optimale Leistung des Gehirns!

NooCube Erfahrungsbericht

Die positiven Eigenschaften laut Hersteller:

  • Verbesserte Kozentration und Warnehmung
  • Steigerung des Reaktionsvermögens und der Produktivität
  • Reine, ungefährliche aber trotzdem wirkungsvolle Inhaltsstoffe
  • Kein Koffein, kein Gluten und nicht genmanipuliert
  • Formel entwickelt von den besten Neurobiologen

In meinem Artikel sind alle wichtigen Informationen zum Thema NooCube übersichtlich zusammengefasst:

Vinpocetin auf Amazon kaufen und bestellen

Vinpocetin – das Nootropikum für die Lernfähigkeit

Vinpocetin auf Amazon kaufen und bestellenVinpocetin ist schon seit geraumer Zeit in der Heilkunde bekannt. Bisher wurde es gegen Kopfschmerzen und Migräne eingesetzt, aber seit neustem wird es auch gegen Alzheimer und Gedächtnisverlust verwendet. Dieser Einsatzbereich ist in der Allgemein-Medizin noch ziemlich umstritten, was auch damit zusammenhängt, dass die nötigen Studien fehlen. Trotz alle dem gibt es einige Indizien, die darauf hindeuten, dass Vinpocetin tatsächlich eine nootropische Wirkung hat.

Diese Wirkung ist auch den Herstellern der Smart Drugs nicht entgangen, weshalb einige nun Vinpocetin in ihren Stack mitaufgenommen haben. Ob das sinnvoll ist, die Dosierung angemessen gewählt wurde und mit welcher Wirkung du wirklich rechnen kannst… das und vieles mehr erklären wir dir hier.

Was du wissen solltest

Vinpocetin ist in Deutschland und auch in den Vereinigten Staaten nicht als Medikament zugelassen. Das bedeutet, dass es nicht als solches beworben bzw. verkauft werden darf. In der Regel wird es deshalb als Nahrungsergänzungsmittel gehandelt und als Supplement deklariert. Es wird selten alleine verabreicht, sondern in Kombination mit anderen Wirkstoffen gegeben.

Es gibt allgemein gesprochen zwei große Einsatzbereiche: Das ist auf der einen Seite als Wirkstoff in Nootropika und auf der anderen Seite der Einsatz im Kraftsport. Dort schlucken die Trainierenden Vinpocetin um ihre Vaskularität zu erhöhen – sprich, um mehr Adern und einen besseren „Pump“ zu bekommen. In der traditionellen Medizin wurde es verwendet, um gegen Kopfschmerzen vorzugehen.

Vinpocetin ist ein „halb“-natürlicher Stoff. Er wurde durch Menschenhand abgewandelt und stammt eigentlich von Vincamin, welches aus der Pflanze Vinca Minor gewonnen wird.

Welches Nootropikum ist das richtige für Dich? Meine persönliche Empfehlung:

Vinpocetin Erfahrungen:

Mittlerweile haben schon die unterschiedlichsten Menschen Erfahrungen mit Vinpocetin gemacht und es hat sich herausgestellt, dass jeder ein bisschen anders auf diesen Wirkstoff reagiert und das jeder eine etwas andere Dosierung braucht.

Dosierung – wie viel brauchst du?

Eine genau Angabe zu machen gestaltet sich schwierig, da du dich langsam herantasten solltest. In den meisten Nootropika sind mittlere Dosierungen vorhanden, sodass du eigentlich kaum etwas falsch machen kannst. Damit du einen Anhaltspunkt hast, wie viel Vinpocetin „normal“ ist, könnte man sagen, dass die Dosierung meist zwischen 20 und 60 mg pro Tag liegt.

Die kurze Halbwertszeit und die schnelle Aufnahme sprechen dafür, Vinpocetin mehr als einmal am Tag zu nehmen, sodass die Konzentration im Körper annähernd stabil bleibt und es nicht zu so genannten Spiegelschwankungen kommt, die bei einer hohen Dosis tatsächlich relativ unangenehm auffallen könnten.

Vor allem am Anfang macht es keinen Sinn mit einer unnötig hohen Dosierung einzusteigen, da man sich langsam an den Wirkbereich herantasten sollte. Dieser ist von Person zu Person verschieden und dementsprechend kann dir da nur die eigene Erfahrung mit Vinpocetin helfen.

Ist es wirklich ein Nootropikum?

Die Einordnung eines Stoffes als Nootropikum ist nicht immer ganz einfach. Bei Vinpocetin ist es aber relativ eindeutig, da es die kognitive Leistung massiv zu beeinflussen scheint. Es ist nicht nur die direkte Wirkung, sondern auch die Indirekte. Es schützt nämlich vor Schäden im Gehirn, die die Denkfähigkeit beeinträchtigen könnten. Deshalb wird es derzeit auch als Medikament bei Problemen im Alter eingesetzt.

Neben den nootropischen Wirkungen treten auch noch andere positive Effekte auf, die nicht notwendigerweise für ein Nootropikum sprechen, aber deinem Körper trotzdem guttun und nicht schaden – das bedeutet ein doppeltes Plus: Eine Wohltat für Körper und Geist. Genauso wie Huperzin A und L-Theanin.

Fallbeispiel: Wann macht Vinpocetin Sinn?

Stell dir vor du bist auf der Arbeit, an der Uni oder in der Schule… Du weißt genau, dass nun wichtige Stunden kommen, in denen du 100 % fokussiert sein musst, da nun wichtige Dinge anstehen, die du dir auch merken solltest. Vielleicht bekommst du es noch ein wenig mit der Nervosität zu tun, was sich wiederrum mit Versagensängsten aufschaukelt. Nun können dir die Wirkweisen von Vinpocetin zu Gute kommen, da du einen kühlen Kopf bewahrst, die Situation meisterst und deinem Ziel einen Schritt näher kommst… Aber was genau sind nun die Wirkungen von Vinpocetin?

Vinpocetin und Tinnitus?

Welche Wirkung bringt es mit sich?

Die wahrscheinlich wichtigste Wirkung in einem Gehirndoping-Stack ist die der Erhöhung der Konzentration. Diese wird dadurch bedingt, dass durch Vinpocetin vermehrt wichtige Neurotransmitter ausgeschüttet werden – so zum Beispiel Dopamin und Noradrenalin. Diese sind wichtig für einen klaren, funktionierenden Denkprozess und deshalb hilft Vinpocetin dabei sich zu konzentrieren. Außerdem wird die Sauerstoff- und Glukosezufuhr im Gehirn gefördert, was konkret bedeutet, dass das Gehirn besser Energie zugeführt bekommt und dementsprechend besser und länger sehr gute Leistungen erzielen kann. Summa summarum verbessert Vinpocetin also die Gehirnleistung.

Außerdem soll es die allgemeine Aufnahmefähigkeit verbessern und es dir somit ermöglichen auch mehr Wissen in geringerer Zeit aufzunehmen.

Es gibt auch einige nicht nootropische Wirkungen, die hier nun lediglich Stichpunktartig erläutert werden sollen:

  • Verbesserte Wundheilung
  • Verbesserung der Durchblutung im gesamten Körper
  • Verbesserte Abwehr gegen Entzündungen
  • Verbesserung der Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems

Auch Interessant ist, dass man mittlerweile vermutet, dass Vinpocetin auch gegen einen Tinnitus helfen könnte. Man glaubt, dass die verbesserte Durchblutung deines Ohrs bzw. der Organe, die dafür verantwortlich sind, dass du hören kannst, einen großen Fortschritt in Sachen Bekämpfung des Tinnitus bedeutet.

Hat Vinpocetin Nebenwirkungen?

Tatsächlich gilt Vinpocetin als allgemein sehr verträglich – besonders wenn man bedenkt, dass es sich um ein (teil-)synthetisches Produkt handelt. Aber wie immer kommt es auch auf die Dosierung an. Wird diese deutlich zu hoch gewählt, dann ist es selbstverständlich, dass unerwünschte Nebenwirkungen durch Vinpocetin auftreten.en. Manche Menschen haben Erfahrungen mit Vinpocetin gemacht, bei denen sie über Bauch- und Kopfschmerzen klagten – es konnte aber nie ein belegbarer Zusammenhang festgestellt werd

Sofern du Vinpocetin also in einer normalen Dosierung konsumierst, sollte die Wahrscheinlichkeit relativ gering sein, dass dir dahingehend irgendeine extrem unangenehme Nebenwirkung droht.

Vinpocetin kaufen

Wenn du Vinpocetin in Deutschland kaufen willst, sollte das im Regelfall kein Problem sein. Vinpocetin aus der Apotheke ist zwar eher selten, kann aber in bestimmten Fällen tatsächlich möglich sein, wobei du dir bewusst sein musst, dass es sich dann um kein Medikament handeln kann, welches von der Krankenkasse übernommen wird. Für die Anschaffung bist du privat verantwortlich.

Mittlerweile findest du aber eine Vielzahl an Angeboten auch im Internet wie zum Beispiel, wenn du auf Amazon Vinpocetin suchst. Du kannst dir solche Nahrungsergänzungsprodukte einfach im Internet bestellen und dort auch schnell die Preise für Vinpocetin vergleichen. Der Preisvergleich sollte aber nicht dein Entscheidungskriterium Nummer eins sein – wichtiger ist, dass das Produkt qualitativ hochwertig ist und der Hersteller seriös ist. Lass dich nicht von dubiosen Versprechen ködern, denn das kostet dich in der Regel nur unnötig Geld und im schlimmsten Fall bezahlst du mit deiner Gesundheit! Wir empfehlen dir ein qualitativ-hochwertiges Verbundprodukt, mit einer effektiven Wirkstoffzusammensetzung!

Meine Empfehlung für die optimale Leistung des Gehirns!

NooCube Erfahrungsbericht

Die positiven Eigenschaften laut Hersteller:

  • Verbesserte Kozentration und Warnehmung
  • Steigerung des Reaktionsvermögens und der Produktivität
  • Reine, ungefährliche aber trotzdem wirkungsvolle Inhaltsstoffe
  • Kein Koffein, kein Gluten und nicht genmanipuliert
  • Formel entwickelt von den besten Neurobiologen

In meinem Artikel sind alle wichtigen Informationen zum Thema NooCube übersichtlich zusammengefasst:

Huperzin A Pflanze kaufen

Huperzin A – Nootropikum mit Tradition

Huperzin A Pflanze kaufen

Bei Huperzin A handelt es sich um ein Nootropikum, was man in der traditionellen Medizin schon seit Jahrhunderten verwendet. Es wird aus einer Pflanze gewonnen und stammt ursprünglich aus Asien. Man weiß jedoch erst seit kurzem, dass diese Pflanze auch für diesen Zweck genutzt werden kann und dass ihre Wirkung sie zum Gebrauch als Smart Drug prädestiniert.

Ob es tatsächlich Sinn macht, dass neuste Smart Drug Stacks Huperzin A enthalten oder ob es sich dabei nur im Abzocke handelt… das und vieles mehr – zum Thema Wirkung, Nebenwirkung und Dosierung – möchte wir dir hier näherbringen!

Inwiefern soll es funktionieren?

Wenn man eine Wirkung zu erkennen scheint, sollte man im Nachgang auch verstehen, warum diese Wirkung eingetreten ist. Das ist notwendig um auszuschließen, dass irgendein anderer Umstand für sie verantwortlich war. Bei Huperzin A ist die Wirkung eindeutig mit dem Mittel in Verbindung zu bringen. Es hemmt nämlich den Stoff, der für den Abbau von Acetylcholin im Gehirn verantwortlich ist. Acetylcholin ist ein Neurotransmitter im Gehirn, der dafür verantwortlich ist, dass wir schnell, zielgerichtet und logisch denken können.

Dadurch, dass der Abbau dieses Stoffes reduziert bzw. verlangsamt wird, ist es dir möglich länger konzentriert zu bleiben. Außerdem soll Huperzin A auch dabei helfen mehr aufnehmen zu können und das Gedächtnis zu stärken.

Welches Nootropikum ist das richtige für Dich? Meine persönliche Empfehlung:

Was genau ist nun die Wirkung von Huperzin A?

Stell dir vor du bist auf der Arbeit oder in der Uni. Dort ist es üblich, dass es Firsten gibt, bis zu denen ein Projekt fertig sein muss, eine Arbeit abgegeben werden muss oder eine Präsentation gehalten werden muss… Was auch immer es ist – es geht hin und wieder vergessen. Und wenn das passiert, gerät man am Ende unter Zeitdruck. Du musst lange und konzentriert arbeiten, damit du keine schlechte Note erhältst, dir nicht das Gehalt gekürzt wird oder du nicht entlassen wirst. In solchen Momenten geht es um deine Existenz!

Aber auch im Alltag kann Huperzin A dafür sorgen, dass du erfolgreicher sein kannst. Es unterstützt dich im gesamten kognitiven Bereich und Erfahrungen zeigen, dass du dir durch die Einnahme von Huperzin A mehr merken kannst. Das bedeutet, dass sich schneller ein Lernerfolg erkennen lassen sollte. Das kann entscheidend sein. Auch interessant für dich könnte Alpha GPC und Hericium Erinaceus sein.

Außerdem wird ihm eine antioxidative Wirkung nachgesagt. Das bedeutet, dass Huperzin A dich vor oxidativem Stress beschützen kann. Dieser wird durch freie Radikale ausgelöst. Die Zellen werden so geschädigt und der Körper muss vergleichsweise viel Energie aufwenden, wenn er versuchen will, diese abzuwehren. Die erbrachte Energie fehlt dann an anderer Stelle und du bist weniger leistungsfähig.

Zusammenfassend könnte man sagen, dass Huperzin A folgende Wirkungen haben soll:

  • Schnelleres Lernen, besseres Gedächtnis
  • Macht aktiver und einen besseren Schlaf
  • Schützt das Gehirn – anti-oxidative Wirkung
  • Fördert das Wachstum von Gehirnzellen

Diese können natürlich von Person zu Person etwas variieren, da jeder Mensch anders auf die Inhaltsstoffe reagieren kann.

Huperzin A Dosierung – ein wichtiges Thema!

Bei Huperzin A handelt es sich um keinen Stoff, der von Natur aus in deinem Körper vorkommt. Er ist zwar pflanzlich, aber nicht essentiell. Das bedeutet, dass es sein kann, dass du ihn nicht so gut verträgst. Die Wahrscheinlichkeit dafür ist aber überaus gering. Du solltest nur darauf achten, dass du nicht zu viel davon zu dir nimmst. In hohen Dosierungen wirkt Huperzin A nämlich toxisch und es kommt zu unschönen, aber keinen / so gut wie keinen lebensbedrohlichen Auswirkungen.

Die Dosierung sollte im Mikrogramm Bereich gewählt werden. Hier selbst mit Kapseln zu arbeiten macht wenig Sinn (selbst abzuwiegen und abzufüllen). Menschen, die Erfahrung mit der Einnahme von Huperzin A gesammelt haben, haben in den meisten Fällen auf fertige Präparate zurückgegriffen. Huperzin A kannst du auch auf Amazon kaufen – das bedeutet, dass du nicht auf die Idee kommen solltest es selbst zu mischen.

Was ist nun eine normale Dosierung

Wie immer ist die benötigte Dosis von äußeren Umständen abhängig bzw. von der Person. Wenn du dir eine Smart Drug kaufst, dann ist diese schon fertig gemischt. Sofern sich die Dosis um die 100 Mikrogramm pro Tag beläuft, ist alles normal und du kannst es unbedenklich zu dir nehmen.

Hinweis: Huperzin A kaufen

Huperzin A Erfahrung

In China ist Huperzin A ein Medikament, aber in Deutschland ist es nicht offiziell zugelassen. Das bedeutet, dass du es schwerlich aus einer Apotheke bekommen kannst. Die Produkte, die Huperzin A enthalten, die du auf Amazon findest, sind Stack-Produkte. In der Nootropika Industrie bedeutet das, dass unterschiedliche Wirkstoffe in einem Produkt vereint sind.

Das macht besonders bei Huperzin A Sinn, da es positive Wechselwirkungen mit anderen Nootropika eingeht. Zum Beispiel mit Noopept. Worauf du jedoch achten solltest ist, dass es nicht mit einem AChE-Hemmer kombiniert wird.

Nootropika gibt es etliche, aber was ist zu empfehlen?
Mein absoluter Favorit:

Mögliche Nebenwirkungen

Die Nebenwirkungen bei einer Einnahme von moderaten bzw. angemessenen Mengen sind kaum feststellbar. Lediglich, wenn du dir eine Überdosis zuziehst, kann es sein, dass folgende Huperzin A Nebenwirkungen auftreten:

• Durchfall, Übelkeit
• Muskelkrämpfe
• Hyperaktivität
• Angststörungen

Mit diesen Nebenwirkungen ist nicht zu spaßen, weshalb du immer auf die vernünftige Einnahme von Nootropika achten solltest. Es sind zwar formal keine Medikamente, aber ein verantwortungsvoller Umgang ist trotz dessen imperativ!

Huperzin-A Erfahrungen – wie ist es mit der Einnahme?

Bei diesen kleinen Dosierungen solltest du dich am besten auf die Packungsbeilage und Einnahme-Empfehlung deines Gehirndoping-Produkts verlassen. Im Optimalfall wird 1-2-mal am Tag eine Tablette genommen, die Huperzin A enthält. Der Stoff passiert die Blut-Hirn-Schranke sehr schnell und hat dementsprechend eine hohe Bioverfügbarkeit, die für schnelle Absorption im Körper sorgt. Nach circa 48 Stunden hast du keinen Wirkstoff mehr im Körper.

Die zyklenhafte Anwendung wird von den meisten Nutzern empfohlen. Das bedeutet konkret für dich, dass du das Produkt eine gewisse Zeitspanne nimmst – hier 2-5 Wochen und es dann für ein paar Tage absetzt. Das macht auch aus medizinischer Sicht Sinn. Mach dir aber keine Sorgen: Auch wenn du Huperzin A dauerhaft konsumierst, wird das deinen gesundheitlichen Zustand nicht negativer beeinflussen. Es geht hier darum, immer wieder so eine Art „Start“-Effekt zu provozieren, der die Wirkung verstärken soll.

Tipp zum Schluss: Achtung von Fake-Produkten

Immer mehr Hersteller machen sich auf in das Gebiet der Nootropika und bieten neuartig zusammengesetzt Produkte an, die Wunderwirkungen haben sollen… Du solltest diesen Produkten mit Misstrauen begegnen, denn oft halten sie nicht nur das nicht, was sie eigentlich versprechen, sondern auch noch deiner Gesundheit schaden. Wirf dein Geld also nicht zum Fenster raus und setze auf Qualität und Seriosität.

Meine Empfehlung für die optimale Leistung des Gehirns!

NooCube Erfahrungsbericht

Die positiven Eigenschaften laut Hersteller:

  • Verbesserte Kozentration und Warnehmung
  • Steigerung des Reaktionsvermögens und der Produktivität
  • Reine, ungefährliche aber trotzdem wirkungsvolle Inhaltsstoffe
  • Kein Koffein, kein Gluten und nicht genmanipuliert
  • Formel entwickelt von den besten Neurobiologen

In meinem Artikel sind alle wichtigen Informationen zum Thema NooCube übersichtlich zusammengefasst: