Vitamin B3 Niacin Beitragsbild | nootrients.de

Vitamin B3 (Niacin) – ein notwendiges Vitamin für unseren Stoffwechsel

Vitamin B3 Niacin Beitragsbild | nootrients.de

Bedeutung von Vitamin B3

Neben dem Vitamin B1 spielt auch das Vitamin B3 im Körper eine wichtige Rolle in diversen Stoffwechselprozessen, darunter der Fett- und Cholesterinstoffwechsel. Eine besondere Bedeutung fällt dem wasserlöslichen Vitamin, das auch als Niacin bekannt ist, dabei in der Herstellung und Regulierung von Fettsäuren sowie Blutfetten im Körper zu. Hinzu ist es ein hilfreicher Stoff in der Muskelregeneration. Dabei tritt Niacin in zwei verschiedenen Formen auf, einmal der Nicotinsäure und dem Nicotinamid. Im Körper können diese ineinander umgewandelt werden. Insgesamt unterstützt Vitamin B3 über 200 chemische Reaktionen im menschlichen Organismus, darunter auch die Energieherstellung in den Zellen.

Eine Besonderheit ist, dass der Körper ebenfalls dazu in der Lage ist, Niacin aus der Aminosäure Tryptophan zu synthetisieren. Diese charakteristische Besonderheit weist nur Vitamin B3 auf, das es das einzige Vitamin ist, das in der Leber vom Körper selbst generiert werden kann.

Des weiteren ist es notwendig, damit das Coenzym A im Körper hergestellt werden kann. Aus diesem Coenzym wird dann, im Körper, das Acetyl-Coenzym-A, welches für die Verstoffwechslung von Fetten unabdinglich ist. Daneben bildet es, zusammen mit dem wohl grundlegendsten aller Nootropika Cholin – im Volksmund spricht man von Galle – die Ammoniumverbindung Acetylcholin, den für den Menschen wohl wichtigsten Neurotransmitter.

Im Bereich der Nootropika ist diese Verbindung und somit auch Cholin seit längerem bekannt, da der entstehende Neurotransmitter eine wichtige Funktion im zentralen Nervensystem übernimmt. So ist es ein wichtiger Stoff, der für das Abspeichern von Erinnerungen, Argumentationsfähigkeit, Konzentration, Erkennungsfähigkeit sowie dem Wachstum neuer Synapsen von Bedeutung ist. Eine Erscheinung von einer Zufuhr an Niacin ist, dass es zu Rötungen und einem leichten Kitzeln unter der Haut führen kann. Das ist jedoch kein Grund zur Beunruhigung, sondern vielmehr ein Beweis dafür, dass es vom Körper erfolgreich angenommen wird: Es sorgt dafür, dass sich die Blutgefäße öffnen und fördert somit die Durchblutung.

Vitamin B3 richtig dosieren

Die richtige Dosierung von Vitamin B3, besser gesagt der empfohlene Tagesbedarf, hängt gleichermaßen vom Geschlecht und dem Alter der Personen ab. Hinzu kommt die Besonderheit, dass die Leber dazu in der Lage ist, Vitamin B3 selbst zu synthetisieren. Für Frauen, je nach Alter, gelten so 11 bis 13 mg und für Herren 14 bis 17 mg als bedarfsdeckend. Stillende Mütter sollten mindestens 16 mg zu sich nehmen.

Doch Vitamin B3 kann auch als Nootropikum in erhöhter Dosis zugeführt werden. Vor allem mit einer verzögerten Aufnahme im Körper, die beispielsweise durch die Einnahme per Kapsel hervorgerufen werden kann, können durch eine additive Zufuhr Erfolge erzielt werden. So ist die Einnahme von 1000 mg Kapseln dreimal täglich hilfreich, um das Gedächtnis zu fördern und eventuelle Symptome einer eintretenden Senilität zu dämpfen. Zusätzlich können 50 – 1000 mg Niacin direkt vorm Schlafengehen einen besseren, ruhigeren Schlaf mit sich bringen.

Doch Vorsicht: Eine zu hohe Aufnahme an Vitamin B3 (vor allem in Form von Nicotinsäure) kann, neben der Rötung und dem leichten Juckreiz der Haut zu Hitzegefühl, zu Leberschäden und Problemen im Magen- und Darmtrakt führen.

Nootropika gibt es etliche, aber was ist zu empfehlen?
Mein absoluter Favorit:

Vitamin B3 in Lebensmitteln

Wie bei vielen anderen Vitaminen gilt auch für Vitamin B3, dass eine ausgewogene Ernährung in den meisten Fällen bereits reicht, um eine ausreichende Zufuhr an Niacin zu gewährleisten.
Dabei tritt Vitamin B3, wie es für die Vitamine der B-Gruppe üblich ist, vorrangig in tierischen Produkten auf. Als besonders reich an dem Vitamin gelten Rindfleisch, Geflügel und Fisch. Auch Innereien, vor allem Schweine- und Kalbsleber, gelten als Vitamin-B3-reiche Lebensmittel. Für Veganer und Vegetarier oder für jene, die ihren Fleischkonsum reduzieren möchten, bieten vor allem Erdnüsse und Linsen eine valide Ausweichmöglichkeit, um dennoch genügend Vitamin B3 aufzunehmen.

Lebensmittel Vitamin B3

Symptome eines Mangels

Ein Mangel von Vitamin B3 ist in Europa äußerst selten und auch ein geringfügiger Mangel bringt in der Regel noch keine Symptome mit sich. Ansonsten äußert sich ein Vitamin B3-Mangel häufig in einer Appetitlosigkeit und einem allgemeinen Schwächegefühl. Bei einem anhaltenden Mangel, der beispielsweise durch eine unausgewogene Ernährung hervorgerufen wird, tritt die Krankheit Pellagra auf, die sich durch eine unangenehme Entzündung der Haut, Durchfall und einer auftretenden Demenz beim Betroffenen bemerkbar macht.

Allerdings haben auch die Stoffwechselprodukte, die ohne Vitamin B3 teilweise nur bedingt oder gar nicht entstehen können, ihre eigenen Mangelerscheinungen. Ein Mangel an Acetylcholin, dem zuvor besprochenen Neurotransmitter, kann beispielsweise Krankheiten wie ADHS oder Alzheimer begünstigen.

Präparate

Im Bezug auf diese möglichen Nebenwirkungen von Vitamin B3 in Form von Nicotinsäure ergibt es sich, dass eine Supplementierung in Form von bioaktivem Nicotinamid am sinnvollsten ist. Diese ist oft durch „no-Flush“ bezeichnet, da die Rötung und das Jucken unter der Haut häufig als „Flush“ bezeichnet wird. Hierzu finden sich verschiedene Präparate, die vor allem als Kapseln angeboten werden. Dies ist auch durchaus sinnvoll, da die Aufnahme im Körper dadurch auf einen längeren Zeitraum verteilt wird. Daneben ist Niacin auch als Tabletten erhältlich.

Vitamin B3 kaufen

Während eine Mangelernährung zu einem Vitamin B3 Mangel führen kann ist auch eine zu hohe Dosierung möglich – vor allem, wie zuvor beschrieben, wenn es sich um Nicotinsäure handelt. Darauf sollte beim Kauf unbedingt geachtet werden. Daher empfiehlt sich eine Beratung mit einem Arzt oder Apotheker, bevor man selbstbestimmt die Dosierung – auch als Nootropikum – in Angriff nimmt. Diese können dir dann auch das richtige Präparat empfehlen, das sich für dich und deine eventuellen Mangelerscheinungen am besten eignet.

Meine Empfehlung für die optimale Leistung des Gehirns!

NooCube Erfahrungsbericht

Die positiven Eigenschaften laut Hersteller:

  • Verbesserte Kozentration und Warnehmung
  • Steigerung des Reaktionsvermögens und der Produktivität
  • Reine, ungefährliche aber trotzdem wirkungsvolle Inhaltsstoffe
  • Kein Koffein, kein Gluten und nicht genmanipuliert
  • Formel entwickelt von den besten Neurobiologen

In meinem Artikel sind alle wichtigen Informationen zum Thema NooCube übersichtlich zusammengefasst:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.