Vitamin B9 Folsäure Beitragsbild

Vitamin B9 (Folsäure) – Das Vitamin für unser Zellwachstum

Vitamin B9 Folsäure Beitragsbild

Die Bedeutung von Vitamin B9

Beim Vitamin B9, einem wasserlöslichen Vitamin, das früher einmal als Vitamin B11 bekannt war, handelt es sich um einen der wohl berühmtesten Vertreter der Vitamine der B-Gruppe. Der auch als Folsäure bekannte Nährstoff spielt eine wichtige Rolle in dem Synthetisieren von Dopamin und Serotonin, beide ihrerseits Glückshormone, sowie Epinephrin (synthetisches Adrenalin) und Norepinephrin, die jeweils als Stresshormone in Wirkung treten. Die Das Synthetisieren dieser Stoffe findet dabei im Gehirn statt und ist oftmals eine Reaktion auf externe Reize.

Das Vitamin kann nicht vom Körper synthetisiert werden, erfüllt jedoch eine Reihe wichtiger Funktionen. So ist es, als Coenzym, mit an der Bildung von DNA und RNA beteiligt. Außerdem kann es Homocystein zu Methiodin umwandeln, was wiederum für die Herstellung für S-Adenosyl-Methionin (SAMe) benötigt wird. SAMe ist dabei eine an ATP „gekoppelte“ Form von Methionin, die in beinahe jeder Zelle vorzufinden ist und begünstigt die reibungslose Funktionalität unserer Neurorezeptoren.

Es lässt sich sagen, dass Folsäure an jedem Zellwachstum, das von Zellteilung abhängt, maßgeblich beteiligt ist und somit eine außerordentliche Bedeutung für den menschlichen Organismus hat. So erklärt sich auch der erhöhte Bedarf während und vor einer Schwangerschaft bzw. während des Stillens.

Erwähnenswert ist, dass es sich bei Folsäure um die synthetische Form von Folat handelt. Folat tritt natürlich auf, während Folsäure vor allem unter industriellen Umständen entsteht. Auf eine weitere Differenzierung zwischen den beiden Stoffen sehen wir im weiteren Verlauf jedoch ab.

Vitamin B9 richtig dosieren

Um herauszufinden, wie viel Vitamin B9 du täglich mindestens zu dir nehmen musst, musst du bei der Berechnung dein Alter mit einbeziehen. Auch eine (geplante) Schwangerschaft wirkt sich auf den Tagesbedarf aus. In der folgenden Liste sind die empfohlenen Tagesdosen je nach Alter aufgezählt:

  • Säuglinge unter 4 Monaten: 60 Mikrogramm
  • Säuglinge 4 bis 12 Monate: 80 Mikrogramm
  • Kleinkinder bis 4 Jahre: 120 Mikrogramm
  • Kinder zwischen 4 und 7 Jahren: 140 Mikrogramm
  • Kinder zwischen 7 und 10 Jahren: 180 Mikrogramm
  • Kinder zwischen 11 und 13 Jahren: 240 Mikrogramm
  • Kinder ab 13 und Erwachsene: 300 Mikrogramm

 Schwangeren wird eine tägliche Aufnahme von rund 550 Mikrogramm empfohlen. Hierfür empfehlen Ärzte häufig eine zusätzliche Supplementierung des Vitamins. Nach der Schwangerschaft und während des Stillens geht dieser Bedarf herunter auf 450 Mikrogramm.

Obwohl es sich beim Vitamin B9 um ein wasserlösliches Vitamin handelt ist eine Überdosierung relativ einfach möglich. Bei einer zu hohen Aufnahme an Folat, dem natürlichen Stoff, sind jedoch keine schwerwiegenden Folgen zu erwarten. Etwas anders sieht dies bei der synthetisch generierten Folsäure aus, da eine Überversorgung an B9 die Symptome eines Vitamin B12-Mangels unterdrücken kann.

Wenn also eine Überversorgung an Vitamin B9 und eine gleichzeitige Unterversorgung an B12 vorliegt, kann zweiteres häufig nicht direkt erkannt werden. Erwachsenen wird deswegen empfohlen, nicht mehr als 1000 Mikrogramm täglich zu sich zu nehmen. Je nach Alter muss dieser Wert dem entsprechenden Tagesbedarf angeglichen werden.

Vitamin B9 in Lebensmitteln

Folsäure (oder Folat) tritt besonders zahlreich in grünem Blattgemüse wie Spinat auf. Der Name Folat („folium“, lat. „Blatt“) leitet sich davon ab. Zu den weiteren Vitamin B9-Lieferanten gelten Gemüsesorten wie Tomaten, Spargel und Kohl sowie Salat, Hülsenfrüchte wie Sojabohnen oder Erbsen. Auch Weizenkleie und Vollkornprodukte enthalten Folsäure. Auch in tierischen Nahrungsmitteln ist Vitamin B9 enthalten, besonders Eigelb und Leber weisen hohe Werte auf.

Lebensmittel Vitamin B9

Wie zuvor erwähnt ist Folsäure ein synthetisches Erzeugnis, das wir auch häufig in unseren Nahrungsmitteln vorfinden. So ist es keine Seltenheit, dass das Vitamin bspw. Fruchtsäften oder auch einfachem Kochsalz zugemischt wird.

Bei der Zubereitung von Lebensmitteln mit Folsäure ist Vorsicht geboten: Eine zu hohe Hitzeeinstellung kann das Vitamin zerstören. Da es sich um ein wasserlösliches Vitamin handelt empfiehlt sich also eine Garung auf einer niedrigen Hitzestufe mit recht wenig Wasser, um möglichst viel von dem Vitamin in den Lebensmitteln zu erhalten.

Symptome eines Vitamin B9 Mangels

Anders als bei den meisten anderen Vitaminen der B-Gruppe tritt ein Vitamin B9-Mangel in Deutschland eher häufig auf. Meistens liegt das an einer sehr einseitigen Diät, Alkoholmissbrauch oder an der Einnahme diverser Medikamente, u. a. zur Bekämpfung von Krebs oder Epilepsie. Bei einem Folsäuremangel, die sich mitunter in Form einer Blutarmut erkenntlich zeigen kann, kann sich die toxische Aminosäure Homocystein im Blut anreichern, da Folsäure an dem Abbau dieses Stoffes beteiligt ist. So können Herz-Kreislauf-Krankheiten mit einem Mangel an Vitamin B9 einher gehen, während auch Alzheimer mit Homocystein in Verbindung gebracht wird.

Generell wird durch einen Mangel an Vitamin B9 das Zellwachstum eingeschränkt. Vor allem bei Ungeborenen oder Kleinkindern kann eine Unterversorgung deshalb schwerwiegende Folgen haben. So sind Fehlbildungen teilweise auf einen Vitamin B9-Mangel zurückzuführen.

Präparate

Vitamin B9 wird besonders häufig als Nahrungergänzungsmittel in Form von Folat supplementiert. Das liegt daran, dass eine Unterversorgung weniger unwahrscheinlich ist als bei den meisten anderen Vitaminen der B-Gruppe. Hinzu kommt, dass besonders Schwangere oder jene, die Stillen bzw. sich eine Schwangerschaft wünschen, einen erhöhten Bedarf an Vitamin B9 haben.

Besonders in der Schwangerschaft ist es dann teils schwierig, dem empfohlenen Tagesbedarf nachzukommen. Darum empfehlen Frauenärzte in diesen Fällen des Öfteren eine zusätzliche Supplementierung. Nahrungsergänzungsmittel, die Vitamin B9 bzw. Folat enthalten, sind dabei besonders häufig in Kapsel- oder Tablettenform zu finden.

Vitamin B9 kaufen

Da Ärzte häufig Nahrungsergänzungsmittel empfehlen, bietet es sich an, vor dem Kauf von Folat mit dem Arzt zu reden. Dementsprechend findet man Vitamin B9-Präparate häufig in Apotheken vor, während natürlich auch online ein großes Angebot an Nahrungsergänzungsmitteln bereitsteht.

Hier solltest du jedoch darauf achten, bei vertrauenswürdigen Händlern zu kaufen und vielleicht davon absehen, den Preis des Präparates in den Vordergrund zu stellen. Vor allem bei einem besonders großen Händler sind viele ungeprüfte Nahrungsergänzungsmittel im Umlauf, da der Händler eher als Plattform auftritt und mit dem Prüfen der Produkte nicht nachkommt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.